WAS BEI UNS LOS WAR ...

 

Kinobesuch der Jugend 

Am Samstag den 14.10.2017 trafen sich unsere Jugendwartinnen Franziska Friedl und Isabel Kaiser mit einem Teil der Reiterjugend des RVH. Auf dem Programm stand der gemeinsame Kinobesuch des Pferdefilmes "Rock my heart". Alle Jugendlichen waren begeistert von dem Pferdefilm und haben sich unter den gleichgesinnten Pferdenarren sehr wohl gefühlt! 

Es war ein toller Nachmittag außerhalb des Stalles. Danke an Franziska, Isabel und auch Nadine.

 

 

Helferessen am 13.10.2017

Zum Anlass stand erneut unser integrativer Breitensporttag 2017. Das unser Turnier so reibungslos und auch erfolgreich ablief verdanken wir nicht nur der aufwendigen Organisation im Vorfeld, durch unsere fleißigen,ehrenamtlichen Vorstandsmitgliedern, sondern auch der vielen Helfer unseres Vereines, als auch Einsteller, als auch Reitschülern mit ihren Familien und Eltern, und nicht zu vergessen unserem Stallchef Hans-Jürgen!

Hierfür wollten wir uns mit einem gemütlichen Helferessen in unserem Reiterstübchen bei allen bedanken! Der Einladung wurde zahlreich gefolgt und wir konnten uns über einen gemütlichen und auch lustigen Abend freuen. DANKE!

 

 

 

 

 

 Integrativer Breitensporttag

Am 9.9. fand unser diesjähriger integrativer Breitensporttag statt. Mit einem bunten Programm bestehend aus E-Dressur, Führzügelklasse, Springreiterwettbewerb, Horse and Dog Trail, Gelassenheitsprüfung und vielen mehr. Wir durften rund 50 Teilnehmer in gesamt 86 genannten Prüfungen, bei sehr wechselhaften Wetter, bei uns begrüßen. 

Durch die fleißigen Helfer lief der Turniertag reibungslos ab. Hierfür wollen wir uns tratiotionell mit einem Helferessen bedanken!

 

 

 

Ferienprogramm 

Zum alljährlichen Leupoldsgrüner Ferienprogramm trafen sich 9 pferdeinteressierte Kinder mit Annika in Leupoldsgrün. Gemeinsam wurde von Leupoldsgrün in unseren Stall gewandert. Bei uns im Stall angekommen übernahm Franziska federführend die Ausgestaltung des Nachmittags.  Spielerisch durften alle Kinder den richtigen Umgang mit den Pferden kennenlernen, außerdem gab es einige Rätsel zu lösen. 

Das absolute Highlight war natürlich das Reiten und dass absolvieren von Geschicklichkeitsaufgaben vom Pferd aus. Jedoch bekamen die Jugendlichen auch einen Einblick in die tägliche Arbeit rund ums Pferd wie Misten, Füttern usw. 

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr! 

 

 

Wiesenfestumzug Selbitz

Am 23.7. zeigte sich der RVH wieder mit zahlreicher Teilnahme am Wiesenfestumzug in Selbitz. Das Wetter war perfekt und die Stimmung wie immer sehr gut.

Es war ein schöner gemeinsamer Nachmittag mit Ausklang im Festzelt. Begleitet wurden wir fast schon tratiotionell mit einem Oltimertraktor! Danke an Michael Friedl für die Organisation.

Danke an alle die mitgelaufen sind, und uns auch zahlreich zugeklatscht haben.

 

 

 

 

 

Western-Allround-Kurs mit Franca Bartke

Am 24./25.6. fand unser Western-Allround-Kurs mit der erfolgreichen Trainerin Franca Bartke statt. Die Organisation und Initiative entstand von unserer Janine Wirth. Ein großes Lob und Dankeschön, dass wir durch dich auch einen Einblick in das vielfältige Westerntraining bekommen konnten.

Nachdem alle Teilnehmer am Samstagmorgen gut in Hüttung angekommen sind, ging es mit den ersten Unterrichtseinheiten los.

Bei sehr schönem und heißen Wetter trainierten 11 Pferde-/Reiterpaare jeweils zwei mal täglich mit viel Fleiß und Spaß. Von der Basisarbeit für die jungen Pferde unter dem Sattel, über Huntertraining, Trail, Horsemanship, Showmanship, bishin zum Wechseltraining für Fortgeschrittene, war für jeden etwas dabei. Die jüngsten tierischen Teilnehmer wurden spielerisch von Franca andas bevorstehende Training als Reit-und Turnierpferd herangeführt und bekamen viel Input in Trail in Hand, Showmanship und Halter. <Janine Wirth>

 

 

 Das erste Halbjahr 2017 stand bei unserem Verein wieder ganz unter dem Motto "reiterliche Fortbildung"

"Richtig reiten reicht" - dieser weise Satz, den unser verstorbener Vorstand Jürgen Kramß oft und gern zitierte, ist unserem Verein ein großes Anliegen.

Da Reiten ein steter Lernprozess ist, bei dem es nie langweilig wird, sind auch in diesem Jahr namhafte Ausbilder bei uns auf der Anlage Pechstein zu Gast.

Sehr freut es uns, dass die angebotenen Kurse in der ganzen Region auf Interesse stoßen und von in - und externenen Teilnehmern sehr gut besucht sind.

Auch Zuschauer sind stets gern gesehene Gäste.

Weitere Informationen sind unter der Rubrik "Termine" zu finden.

 

 

Tagesritt RVH

 

An Himmelfahrt 25.5. machten sich sechs Reiter mit ihren Pferden, bei bestem Wetter, auf den Weg. Das Ziel war dieses Jahr erneut der Döbraberg. Es wagten sich sowohl geübte Geländereiter als auch Anfänger auf die 31km lange Geländestrecke. Über diese gemischte und super harmonierende Gruppe haben wir uns sehr gefreut. Wir starteten Richtung Neudorf, Volkmannsgrün , Baiergrün , über die alte hohe Straße in Richtung Döbraberg. Viele verschiedene Hindernisse mussten die mutigen Pferde überwinden. Da gab es den Wasserdurchritt, wehende Siloplanen, Alpakas, Windräder uvm. Alle Pferde haben diese super gemeistert.

Am Döbraberg angekommen gab es eine ausgiebige Pause für die Zwei-sowie Vierbeiner. Mit frisch geschöpften Kräften ging es auf direktem Weg, Döbra, Haidengrün, Uschertsgrün in Richtung Hüttung. Der Ritt dauerte gesamt 6Std 25 Minuten , geritten wurden 5Std.10 Minuten. Die Pferde überwindeten 285 Höhenmeter. Wir freuen uns auf den nächsten Tagesritt und freuen uns immer über neue Mitreiter. <Sophia Völkel>

 

 

 

 Angrillen mit Maibaumaufstellen

Am Samstag den 29.04. fand unser alljährliches Maibaumaufstellen statt. Da wir dieses Jahr sowieso einen neuen Baum aufstellen wollten, nutzen wir diese Gelegenheit und bereinigten dabei gleich die Baumböschung an unserer Reithalle. Zusammen mit Hans-Jürgen und vielen anderen fleißigen Helfern waren die Bäume an unserer Reithalle sofort entfernt und wir hatten freie Wahl für einen schönen Maibaum 2017. Zudem wurde unsere Springplatzumrandung beseitigt, um auch diese im Frühjahr nächsten Jahres in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. 

Zum gemeinsamen Ausklang dieses arbeitsreichen Tages wurde gemeinsam angegrillt.

 

 

 

 

 

PROSIT 2017!

Allen Vereinsmitgliedern und Einstellern und deren Familien, allen Freunden des RV Hüttung sowie natürlich Eueren Vierbeinern wünschen wir für 2017 alles Gute, bleibt gesund und fit!

Am 1. Januar fand unser traditionelles Neujahrsspringen statt. 10 Amazonen wagten auf 7 Pferden den Sprung ins Glück!

Toll, dass ihr alle dabei wart - eine Rekordteilnehmerzahl!

Auf ein gesundes und erfolgreiches 2017!

 

 

 

 

DIE SCHULE DER LEICHTIGKEIT

Die "École de Légèreté", die Schule der Leichtigkeit, wurde von Philippe Karl, dem französischen Reitmeister und ehemaligen Ecuyer des Cadre Noir in Samur, ins Leben gerufen. Sie basiert auf der Kunst und dem Wissen der alten Reitmeister. Dadurch ergibt sich ein Ausbildungskonzept mit den neuesten Erkenntnissen über Anatomie, Physiologie, Psychologie, Bewegungs- und Gleichgewichtslehre und Verhaltenskunde des Pferdes. Das Ziel ist es, Pferde zu reiten, die mental und körperlich gesund bleiben, willig und freudig mitarbeiten, zu jeder Zeit leicht an Hand und Bein sind, Flexibilität und Mobilität in alle Richtungen zeigen und sich im lateralen und horizontalen Gleichgewicht befinden.

 

Bereits zum zweiten Mal konnten wir Edith Herrmann, die ihre Ausbildung bei Philippe Karl absolviert hat, für einen Wochenendkurs bei uns in Hüttung gewinnen. Nachdem sie im Juli 2016 ihren ersten Kurs bei uns abgehalten hatte, war die Begeisterung groß, demzufolge auch die Nachfrage. Alle Teilnehmer wollten Edith so schnell wie möglich wieder engagieren! Deshalb fand im September ein zweiter Kurs statt, für den sich so viele Reiter anmeldeten, dass wir drei Tage buchen mussten, die vollkommen ausgefüllt waren.

Sowohl im Juli als auch im September waren zahlreiche Zuschauer aus vielen umliegenden Ställen anwesend.

Für nächstes Jahr ist im Februar schon der nächste Kurs geplant, der wieder über drei Tage gehen wird und bereits ausgebucht ist. Gerne führen wir eine Warteliste für Wunschteilnehmer!

 <Tanja Lang>

 

 

 

 

 

BESSER SITZEN - SCHÖNER REITEN

Lehrgang zur Sitzschulung mit Lisa Möller

 Am 17. und 18. September fand bei uns in Hüttung ein Lehrgang mit dem Themenschwerpunkt "Sitzschulung" statt. Lisa Möller
ist ausgebildete Trainerin A Leistungssport und erwarb auch die Ergänzungsqualifikation "Sitz- und Balanceschulung" bei Isabelle

von Neumann-Cosel. Zudem absolvierte sie ein viermonatiges Praktikum bei Uta Gräf.

 

Am Samstag, den 17.09.2016, kamen die acht Teilnehmer zunächst zu einer Theorie- und Bewegungseinheit ohne Pferd zusammen.

Hier wurden die Grundlagen für einen guten Sitz, aber auch häufige Sitzfehler besprochen. Bei der ansschließenden Bewegungseinheit

ohne Pferd konnten die Teilnehmer ihre jeweiligen Stärken und Schwächen erkennen und auch entsprechende Übungen zur Verbesserung

erlernen. Danach folgte die Sitzschulung auf dem Pferd. Bei einer Sitzlonge brach Lisa die gewohnten - oft falschen - Bewegungsmuster auf,

indem sie den Körper des Reiters bewusst ungewohnten Impulsen ud Reizen aussetzte und ihn so ins Ungleichgewicht brachte. Dadurch musste

der Körper sein Gleichgewicht wieder finden, wodurch einige Bewegungsmuster neu erlernt werden konnten.

 

Am zweiten Tag wurde eine Dressureinheit absolviert, denn oft sind eventuell auftretende Schwierigkeiten nicht beim Pferd, sondern beim Reiter

zu korrigieren. Hier lag der Schwerpunkt auf dem korrekten (Dressur-)Sitz, dem geschmeidigen Eingehen in die Bewegung des Pferdes, der Verbesserung

der harmonisch abgestimmten Hilfengebung und der Verbesserung der gefühlvollen Einwirkung auf das Pferd.

 

Wir bedanken uns im Namen aller Teilnehmer bei Lisa für die schöne, lockere Atmosphäre und natürlich für den lehrreich Kurs.

Wir freuen uns auf ein nächstes Mal!

  

 

 

 

 

  

COWBOYS UND INDIANER AM SELBITZER WIESENFEST

Wiesenfestumzug in Selbitz

Wir waren dabei und haben uns dieses Jahr etwas Besonderes einfallen lassen. Als bunte Truppe von Cowboys, Indianern und "MItläufern" im Vereinsoutfit waren wir wieder PS-stark beim diesjährigen Wiesenfestumzug vertreten. Mit Odltimertraktor inclusiv "Pferdeanhänger" , in dem unsere Vereinsmaskottchen "Hugo" mit seinen Begleitern Platz fand und natürlich der passenden Musik machten wir auf uns aufmerksam.

Schee wor's wieder! 

Danke, an alle, die mitgelaufen oder uns zugeklatscht haben!

Herzlichen Dank auch an Bernd Schlegel für die Fotos!

 

 

 

60 JAHRE LANDJUGEND WEIDESGRÜN - WIR WAREN DABEI

Zu einem großen Festumzug versammelten sich in Selbitz bei der Schule rund 500 Teilnehmer. Auch eine Delegation des Reitverein Hüttung war PS stark dabei.

Für Pferde und Reiter war es eine große Herausforderung, da bei Umzügen in Selbitz der Festzug eine Wende macht und so die Pferde am "Gegenzug" in einer engen Straße, mit Zuschauern am Straßenrand, vorbeilaufen müssen. Diesen Härtetest haben Jaaike und Lea mit ihren Reiterinnen Franziska Friedl und Brigitta Rank bestens absolviert.

Es war ein sehr schönes Fest, das da die Landjugend auf die Beine gestellt hat! Großen Respekt und herzlichen Dank für die Einladung!

 

 

 

REITKURS MIT BRUNO BREITSCHAFT

Ein unglaublich tolles, lehrreiches, aber auch anstrengendes Wochenende mit Bruno Breitschaft ging viel zu schnell vorüber. Egal welches Anliegen, egal welche Ausbildung Reiter und Pferd haben, Bruno besitzt die Gabe, sich immer individuell auf jeden Einzelnen einzustellen, erkennt auch kleine Probleme sofort und weiß immer Rat, diese aus der Welt zu schaffen! Respekt und Vertrauen schaffen ist die halbe Miete! Seine ehrliche Art kominiert mit seinem tollen Charme bringen unsere Köpfe zum Denken, unseren Körper dazu, noch weniger zu machen und damit unsere Herzen zum Lachen. Immer wieder bezaubernd, mit wie wenig Einfluss des Menschen ein Pferd zu bedienen ist! Sein Motto:Just like that!

<Tanja Lang>

 

 

 

OSTERTRAIL UND EIERSUCHE

Der Osterhase hatte sich dieses Jahr für die großen und kleinen Pferdenarren in Hüttung etwas ganz Besonderes ausgedacht:

Zusammen mit Pferden und Ponys mussten die Reiter eine Geschicklichkeitsparcours bewältigen, den Sportwartin Sophia für alle vorbereitet hatte. Wie immer waren Geschicklichkeit und Gelassenheit von Pferd und Reiter gefragt. Bei mancher Aufgabe merkte man, dass Gelassenheit und Vertrauen immer wieder mit Geduld trainiert und dann belohnt werden müssen. Nicht nur für Freizeitturniere ist dieses Training eine gute Übung, auch Ausritte machen mit einem gelassenen Pferd einfach mehr Spaß. Weiter Termine zum Üben werden wir am Schwaren Brett bekannt geben.

Nach erfolgreich absolvierten Parcours durfte die Reiterjugend Ostereier im Wäldchen hinter dem Springplatz suchen.

 <Brigitte Kriegisch>

 

 

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG MIT NEUWAHLEN

 

 

Am 20. März war es wieder mal soweit: die Mitglieder des RV Hüttung "schritten zur Wahlurne".

 

Die neue Vorstandschaft des RVHüttung setzt sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzende : Brigitte Kriegisch2. Vorsitzende: Iris KaiserSchriftführerinnen: Bianka Schmack und Annika PoppKassiererin: Anne SellKassenprüfer: Sonja Ludwig, Tina Müller, Monika SchmackJungedwartinnen: Franziska Kriegisch, Isabel KaiserBeisitzerinnen: Katrin Reiprich, Tanja Lang, Susanna KriegischAls einer der weiteren Tagesordnungspunkte wurden Satzungsänderungen beschlossen. Aktuell ist die einstimmig  beschlossene geänderte Satzung zur weiteren Bearbeitung beim Notar, der sie widerum ans Vereinregister und Finanzamt weiter leitet. sobald wir eine Bestätigung der Änderungen in Schriftform vorliegen haben, laden wir die  2016 beschlossene Satung auf diese Homepage zum Downloaden. 

 

EINE BÜTT ZUM HÜTTUNGER FASCHINGSTRAIL

Dieses Jahr lud der Hüttunger Reitverein

seine närrischen Jäcken zu einem Trailparcours ein,

und zahlreich sind sie gekommen, ob groß, ob klein,

viele fesche Rösser samt verkleideter Reiterlein.

 

Trotz so manch einer kniffligen Geschicklichkeitsübung,

herrschte in der Halle eine sehr ausgelassene Stimmung.

Alle Pferde stellten sich geduldig der Gelassenheitsprüfung

und zeigten in ihrer Coolness keinerlei Trübung.

 

Zum gebührenden Abschluss dieses närrischen Tags

gab es im Stübchen dann Sekt und Krapfen en mas,

die ein jeder bei gemütlicher Atmosphäre mit Begeisterung aß

und bei guten Gesprächen beinahe die Zeit vergaß.

 

   

Schneeweißchen

 

Rosenrot ... äh pink

NEUJAHRSUMTRUNK

Am 1. Januar begrüßte der Reitverein und die Stallgemeinschaft das NEUE JAHR mit Sekt und Feuerzangenbowle.

Organisiert und vorbereitet hatte das gesellige Beisammensein im Reiterstübchen Sophia Völkel. Ein Herzliches DANKESCHÖN nochmal an dieser Stelle!

 

WIEGERITT UND HELFERESSEN

...es gibt viele Gründe, warum man das Gewicht seines Pferdes oder Ponys wissen sollte. Einer davon ist die genauere Dosierung der im Herbst anstehenden Wurmkur. Auch für die Dosierung einer Narkose oder einer Sedierung z.B. im Rahmen einer Zahnbehandlung ist das Wissen um das genaue Gewicht von Vorteil.

 

Da wir gern Nützliches mit Angenehmen verbinden, organisierte unser Reitverein dieses Jahr wieder einen Wiegeritt. 10 Amazonen machten sich hoch zu Ross auf den Weg nach Stegenwaldhaus zur "Pferdewaage". Um die Spannung zu steigern, wurden vorher die Gewichte der Pferde und Ponys geschätzt und beim anschließenden Helferessen die "Schätzkönigin" gekürt. Der Herbstausritt in dieser großen Gruppe verlief sehr harmonisch und entspannt. Unsere Pferde ließen sich weder durch vorbeifahrende Fahrradfahrer noch durch herandüsende Motorräder beeindrucken. Auch Petrus hatte ein Einsehen und erteilte seinen Regenwolken Ausgangsverbot.

Abend wurde es dann eng im Reiterstübchen - viele Turnierhelfer fanden sich zu einem gemütlichen Beisammensein ein und ließen sich den Braten der Metzgerei Strobel schmecken.

<B.Kriegisch>

 

EINEN NACHMITTAG AUF DEM PONYHOF 

 ... verbrachten pferdenärrische Kids aus der Gemeinde Leupoldsgrün. Zusammen mit Bürgermeisterin Annika Popp wanderten 9 Amazonen von Lipperts aus zum Reitstall Pechstein. Dort wurden sie schon von den Ponys Mona, Lea und Nanu erwartet. Nach einer Vorstellrunde ließen sich die Vierbeiner ausgiebig beim Putzen verwöhnen. In der Reithalle konnten die Mädels ihre Geschicklichkeit auf dem Pferderücken unter Beweis stellen. Nach einer Stärkung im Hof erklärte Jugendwartin Franziska Kriegisch Interessantes und Wissenswertes zur Pferdhaltung. Dann hieß es nach einem schönen Nachmittag Abschiednehmen ...

 

 

AUSFLUG IN DEN KLETTERPARK HOF DER RVH JUGEND

Hoch hinaus hieß es am 13. Juni 2015 für rund 20 kletterinteressierte Kids unseres Vereins. Nach gründlicher Einweisung in das Handling von Gurt und Sicherungsgerät, konnten wir uns in sechs Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen und zwei Fun- Points nach Herzenslust austoben und klettern, so weit die Beine und Arme trugen. Obwohl das Wetter uns mit kurzen Regenschauern zu zwei Pausen zwang, ging es – sofort nach Wiederfreigabe der Strecken – wieder hoch in die Baumwipfel. Für alle stand nach diesem sportlichen Pfingstferiennachmittag fest, dass wir bald wieder zum klettern kommen möchten.

< Franziska Kriegisch>

 

 

PONYLYMPICS  2015

Am 25. Juli fand unser diesjähriger Amazonentag unter dem Motto „Ponylympics – olympische Spiele am und auf dem Pony“ statt. Unsere sieben Athletinnen mussten in verschiedenen Disziplinen sowohl gegeneinander antreten, als auch in Teamaufgaben ihr Können unter Beweis stellen. Die einzelnen Wettbewerbe verlangten alles von den Medaillenanwärterinnen ab:

  • Kraft: Stall misten, Parcoursauf- und -abbau

  • Schnelligkeit: Staffelritt durch den Geschicklichkeitsparcours, Activity

  • Teamwork: Activity, Stabtransport, Spinnennetzdurchquerung

  • Cleverness: Spinnennetzdurchquerung, Activity

  • Ausdauer: Ausritt mit Feuerholzsuche

  • Horsemanship: Umgang und Pflege der Wettkampfponys Lea, Mona, Joy und Jack

  • guten Hunger: Stärkung bei Brotzeit, abendlichem Grillen und Marshmallows rösten

 

 

   

Geschicklichkeit

 

war gefragt

 

Nachdem alle sieben Amazonen alle Prüfungen erfolgreich gemeistert hatten, wurden alle durch das Schleifenpony Hubert mit einer Siegerschleife prämiert und von den Jugendleiterinnen in die wohlverdienten Sommerferien verabschiedet.

< Franziska Kriegisch>

 

SONNE STRAND UND MEER - AUCH AM SELBITZER WIESENFEST

Unser Freizeitturnierthema „Welcome to the Beach“ haben wir auch für´s diesjährige Selbitzer Wiesenfest aufgegriffen und unseren Umzugswagen getreu diesem Motto herausgeputzt. Das sonnige und heiße Wetter hat unserer Inszenierung natürlich ganz passenderweise das i-Tüpfelchen aufgesetzt.

< Franziska Kriegisch> 

 

 

 

 

 

Beachfeeling bei uns in Hüttung

  Welcome to the beach – unter diesem Motto hatte der Reitverein Hüttung zu seinem diesjährigen Freizeitturnier, das im Rahmen des Ranch Cups stattfand, eingeladen.

 

 

Bei sommerlichen Temperaturen reisten 79 Reiterinnen und Reiter aus Nah und Fern an, um sich vielfältigen Herausforderungen auf der Geländestrecke und im Trail-Parcours zu stellen.

Verschiedene Geschicklichkeitsaufgaben, die von Pferd und Reiter eine gute Ausbildung und gegenseitiges Vertrauen abverlangten, galt es auf der 13 km langen Geländestrecke durch den Frankenwald zu absolvieren. Neben guter Rittigkeit und Scheufestigkeit war bei einigen Aufgaben auch das Wissen der Pferdeleute gefragt.

Damit die Zuschauer nicht zu kurz kamen, warteten auf dem großen Reitplatz weitere Prüfungen auf die Teilnehmer. Passend zum Thema traten viele Reiter, aber auch manche Pferde, originell verkleidet an. So konnte man Pferde mit Schwimmring und Schwimmflügeln oder Reiter in Baströcken oder Hawaii-Outfit bewundern. Die originellsten Kostüme belohnte die Jury mit einem Sonderpreis.

Hier die links zu der Auswertung Erwachsene und Auswertung Jugend  (bitte anklicken).

 

Bei der abendlichen „Beachparty“ verwandelte sich die Reithalle in eine Strandbar. Für musikalische Unterhaltung sorgte Dieter Schreier von „Guitars Unplugged“. Die Siegerehrungen der Erwachsenen und Jugendlichen nahmen Sophia Völkel und Nadine Kaiser vor, die beiden Hauptinitiatorinnen dieses Turniers.

So richtig steppte der Bär dann beim Tauziehwettbewerb. Lautstark wurden alle Mannschaften angefeuert. Hier holte das Team Hüttung 1 den Heimsieg.

 

 

Bilder von oben nach unten:

- Siegerehrung Erwachsene

- Siegerehrung Jugend

- Siegerehrung Tauziehwettbewerb

weitere Bilder findet Ihr im Fotoalbum 2015

 

Wir danken allen fleißigen Helfern, ohne die ein so schönes Turnier nicht möglich gewesen wäre!

Ein herzliches DANKESCHÖN auch dem Sanitätsdienst des BRK Leupoldsgrün, der Firma Getränke Eckardt aus Konradsreuth und dem Autohaus Schmack aus Hof für die Unterstützung!

 

Weitere Bilder von der Veranstaltung findet Ihr auf der Homepage des Fotografen Günter Friedl www.foto-friedl.de unter aktuelle Bilder.

 

Falls jemand Bilder in hoher Auflösung und überarbeitet haben möchte,

kann sich gerne an ihn wenden: info@foto-friedl.de

 <Brigitte Kriegisch>

 

RAMA DAMA

Als Vorbereitung auf das bevorstehende Turnier war wieder eine große Aufräumaktion angesagt, zu der Einsteller und Vereinmitglieder herzlich eingeladen waren.

Fleißige Helfer vertrieben Staub und Spinnweben aus Reithalle und Sattelkammern, räumten an allen Ecken und Enden unermütlich auf, befreiten den Reitplatz von Gras und reinhängenden Ästen, bereiteten die Meldestelle für da kommende Ereignis vor und sorgten in Küche und Stübchen für strahlende Sauberkeit.

Wer zusammen arbeitet, kann auch zusammen feiern - so lautete die Devise. Bei Spezialitäten vom Grill und köstlichen Salaten wurde nach einem arbeitsreichen Tag zusammen gefeiert.

Herzlichen DANK an alle fleißigen Helfer!

 <Brigitte Kriegisch>

 

 Jugendwartin Franzi Kriegisch, unterstützt von Schwester Susanna, belohnte die jüngsten Helfer mit einem gemeinsamen Ausritt.

 

GELASSEN INS NEUE JAHR 2015 

Das Jahr 2015 wollten wir einmal gelassen angehen...

Sophia Völkel und Susanna Kriegisch luden zu einem Gelassenheitstraining ein. Getreu dem Motto: die nächsten Freizeitturniere kommen bestimmt ;-)

Viele Einsteller waren der Einladung gefolgt und nutzten die Gelegenheit, mit Ihren Pferden und Ponys ungewöhnliche Situationen zu trainieren.#

 <Brigitte Kriegisch>  

 

Da die Veranstaltung so großen Anklang gefunden hat, wollen wir in unregelmäßigen Abständen, solch ein Training anbieten.

Die Termine werden auf unserer Homepage und in unserer Facebookgruppe veröffentlicht.

 
 

EIN WOCHENENDE VOLLER PRÜFUNGEN

Am 25. und 26. Oktober war das große Prüfungswochenende 2014 unseres Vereins.

Am Samstag konnten jeweils 4 Prüflinge in Hüttung und Schollenreuth - bestens vorbereitet durch Nadine Kaiser, Susanne Thiel-Wolkenstein und Franziska Kriegisch - der Richterin Susanne Özateç (Weiden) und der Richteranwärterin Andrea Güttler zeigen, was sie in Theorie und Praxis über das Reiten im Gelände gelernt hatten. Nach dem Theorieteil machten sich die vier Hüttunger Amazonen mit ihren Pferden auf zum gemeinsamen Geländeritt. Hierbei mussten sie unter anderem das Überqueren der Straße und das Reiten im Verband demonstrieren, ihre Pferde sicher in allen Gangarten in freier Natur vorstellen. und das Überwinden von vier Geländehindernissen zeigen.

Als nächstes stand die Abnahme des Basispasses und Reitpasses in Schollenreuth auf dem Programm. Auch hier glänzten vier bestens von Susanne Thiel- Wolkenstein vorbereitete junge Reiter. Nach dem theoretischen Prüfungsgespräch in der Stallgasse, konnten die vier auch im praktischen Geländeteil eindrucksvoll zeigen, dass sie ihre Pferde jeder Situation beherrschen können. Ein Highlight für das „Fußvolk“ und die Richterin war die Kutschfahrt mit Wolfgang Thiel, die es ermöglichte die vorbereitenden Prüflinge im Gelände immer aus nächster Nähe zu sehen und zu bewerten.

 

Am nächsten Tag wurden die seit 2014 neuen Reitabzeichen in Hüttung und Martinsberg geprüft. Insgesamt stellten sich 11 Nachwuchsreiter den Prüfungsaufgaben von RA10 bis RA8.

Während in Hüttung zwei junge Amazonen ihr Können beim RA10 (ehemaliges Steckenpferd) in Schritt und Trab unter Beweis stellen konnten, zeigte eine Reiterin im neuen RA8, dass sie ihr Pony nicht nur in allen drei Gangarten reiten, sondern auch einen Geschicklichkeitsparcours mit Slalom, Cavalettis und Stangen überwinden kann.

Anschließend wurden 8 Teilnehmer aus Schollenreuth im Reitstall Martinsberg geprüft. Auch hier haben alle sechs Reiterinnen und Reiter die Prüfung RA10 und zwei Amazonen das RA9 (ehemaliges kleines Hufeisen) erfolgreich bestanden.

Alle Prüflinge konnten zeigen, dass sie in der Vorbereitungsphase nicht nur theoretisches Wissen gelernt, sondern auch praktisch geübt haben und die jeweilige Stationsprüfung Bodenarbeit mit ihren Pferden und Ponys sicher absolvieren können.

An dieser Stelle möchten wir noch einmal allen Reiterinnen und Reitern zur erfolgreich bestandenen Prüfung gratulieren und uns bei Richterin Susanne Özateç für eine angenehme Prüfungsatmosphäre bedanken. Wir hoffen, den ein oder anderen Reiter bei unseren nächsten Reitabzeichenprüfungen wieder begrüßen zu dürfen.

 

ERSTE HILFE MAßNAHMEN BEIM PFERD

Großen Anklang fand Anfang Oktober eine Gesprächsrunde, bei der es um Erste Hilfe Maßnahmen beim Pferd ging.

Eingeladen hatten wir den Tierarzt Thorsten Baumgartel, der uns an Hand von vielen Beispielen aus der Praxis erläuterte, auf was Pferdebesitzer bei ihren Lieblingen achten sollten, wie Veränderungen beim Pferd zu beurteilen sind und wann rasches Handeln geboten ist.  

   

gespannte Zuhörer

 

 Tierarzt mit "Patientin" 

    

 

  

Das Anlegen von Verbänden demonstrierte er uns an unserer geduldigen Fjordstute Lea, die eine vorbildliche "Patientin" war.

In einer anschließenden Diskussionsrunde konnten noch viele Fragen rund um das Thema Gesundheit, Impfungen und Entwurmung besprochen und geklärt werden.

Wir bedanken uns herzlich bei Thorsten für den sehr informativen Nachmittag und bei Sophia für die gute Organisation!

Über eine Fortsetzung im Frühjahr würden wir uns alle sehr freuen ;-)

 

 

 

 

ALLE JAHRE WIEDER: WIESENFESTUMZUG - WIR WAREN DABEI!

 

 


 

 

 

AMAZONENTAGE 18. - 19. Juni 2014

 

 

die Amazonen

 

 

Vom 18. auf den 19. Juni fanden im Reitstall wieder unsere Amazonentage statt.

Wie immer hatten sich die Jugendwarte und Jugendsprecher ein abwechslungsreiches Programm ausgedacht,

damit es unserer Reiterjugend in den Pfingstferien nicht langweilig wird ;-)

Nachdem alle Schlafplätze eingerichtet worden waren, fanden sich die 11 Teilnehmer zunächst in Gruppen zusammen,

die dann während den Amazonentagen für unsere Ponys Lea, Ronja, Mona und Luna  zuständig waren.

Natürlich gehört dazu nicht nur Reiten, sondern auch Misten, Abäpfeln und Putzen.

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen – erst wurde gemistet, geputzt, und dann machten sich unsere tapferen Amazonen auf die Suche nach dem Schleifendieb,

der die Schleifen für unser Turnier entführt hatte. Die Jagd ging durch den Eselswald, wo viele Rätsel zu lösen waren, damit die Reiter dem Schleifendieb auch folgen konnten.

Leider war der Schleifendieb dann doch etwas schneller, sodass zumindest beim Ausritt unsere Turnierschleifen noch nicht zurückerobert werden konnten.

Nach dem Absatteln und Versorgen der Pferde halfen dann alle zusammen, um das Abendessen vorzubereiten.

Es wurden verschiedenes Gemüse, Würste uns Stockbrot über dem Lagerfeuer gegrillt. Auch hier durfte der Spaß nicht fehlen – die vier Gruppen vergnügten sich mit „Pferde-Activity“.

Hier mussten die Gruppenmitglieder den Pferdebegriff erkennen, der beschrieben, gemimt oder gezeichnet wurde.

Bei Einbruch der Dunkelheit machten sich die Gruppen dann auf den Weg, um den Schleifendieb doch noch zu finden.

Bei der Nachtwanderung durch den Wald begegneten ihnen einige gruselige Sachen – unter anderem eine Katze.

Hierbei fanden unsere Amazonen dann auch die Kiste mit den Schleifen, die der Schleifendieb gestohlen hatte –

leider hatte der Schleifendieb aber noch Schlösser angebracht, deren Codes und Schlüssel nur durch gute Teamarbeit am nächsten Tag gefunden werden konnten.

Nachdem alle wieder heimgekehrt waren, durften alle noch eine Regentropfenmassage genießen, bevor dieser aufregende Tag zu Ende ging.

 

Am nächsten Morgen begann der Tag mit einem Frühstück, denn nur wer fit ist, kann auch gut reiten.

Beim Misten und Putzen halfen wieder alle zusammen, damit der Trailparcours möglichst bald gemeistert werden konnte.

Hier waren knifflige Aufgaben für Reiter und Pferd aufgebaut:

Eine Stange zum Balancieren, ein Stangen-L, Ringestechen, Plane, Windbruch, Slalom und Umsetzen wurden erledigt.

Erst wenn alle Amazonen einer Gruppe alle Aufgaben erledigt hatten, stiegen sie auf die Grasski um, um dann noch Fragen zu beantworten.

Erst dann bekamen die Teilnehmer die Codes und Schlüssel zum Öffnen der Truhe.

Die Pferde wurden abgesattelt und versorgt, und dann endlich kam der große Augenblick – die Truhe wurde geöffnet.

Jetzt bekam jeder Teilnehmer noch seine Erinnerungsschleife. Anschließend wurde gegessen, um dann noch Kraft für einen kleinen Waldspaziergang und einige Geschicklichkeitsübungen wie Pedalo fahren und Slackline zu haben.

Wir danken allen Teilnehmern und Helfer und natürlich besonders unserem Chef, dass wir seine Anlage wieder benutzen durften.

 

 

 

BREITENSPORTWOCHENENDE AM 26. UND 27. APRIL 2014

Am letzten Aprilwochenende war es wieder einmal soweit: der Reitverein Hüttung hatte Pferdebegeisterte aus Nah und Fern auf die Reitanlage Pechstein zu den Hüttunger Reitertagen eingeladen.

 

Die ausgeschriebenen Wettbewerbe standen ganz im Zeichen von Integration, Toleranz und Freude an Pferd und Reitsport. Als Richterinnen konnten Susanne Özateş aus Weiden und Karin Möller aus Forchheim gewonnen werden, welche die zum Teil integrativ ausgeschriebenen Prüfungen mit viel Einfühlungsvermögen und Erfahrung bewerteten. Der Samstag begann Dressurprüfungen, bei denen die Reiter vor allem einen geschmeidigen, aufrechten Sitz und feinfühlige Einwirkung auf ihr Pferd zeigen sollten. Der Höhepunkt des Vormittags war die Dressurkür für zwei Reiter, bei der die Paare eine selbst zusammengestellte Aufgabe zu Musik auf Niveau der Klasse E ritten.

 

Am Nachmittag konnten die Jüngsten ihr Können in der Führzügelklasse unter Beweis stellen, die dieses Jahr ganz am Geländereiten orientiert war. Hier mussten Fragen beantwortet, ein Slalomparcours durchritten und sogar ein kleines Hindernis im Trab überwunden werden. Wesentlich höhere Hindernisse wurden danach im Kostümspringen und der Caprillispringprüfung in der Hüttunger Reithalle aufgebaut. Der Kreativität war bei der Gestaltung der Kostüme keine Grenzen gesetzt und das Publikum konnte vom Hippie und Springteufelchen bis Biene Maja sehr originelle Verkleidungen und passend gestylte Pferde bewundern.

 

 

Diego geführt von Sophia Völkel in der Gelassenheitsprüfung - Aufgabe: hinter einer "Hecke" steigen Luftballons auf

 

Der Sonntag stand unter dem Motto „Gelassenheit und Geschicklichkeit“. Im Präzisionsparcours wurden Reiter und Pferd Geschick und punktgenaues Reiten in sieben teils kniffligen Teilaufgaben verlangt.

  

Den Abschluss zweier sonniger und ereignisreicher Reitertage bildete die Gelassenheitsprüfung. Bei dieser geführten Prüfung bekamen die Pferde an verschiedenen Stationen Schulnoten für ruhiges und gelassenes Verhalten, z.B. das Passieren eines Flattervorhangs oder einer großen LKW-Plane. Die Pferde, die diese Prüfung mit 2 oder besser bestanden haben, wurden mit Urkunde und Schleife ausgezeichnet und sind nun berechtigt eine gerittene Gelassenheitsprüfung zu absolvieren.

  

Ganz besonderer Dank gilt allen fleißigen Helfern, die durch ihre Tatkraft diese Reitertage erst möglich gemacht haben, dem BRK Leupoldsgrün und Hufschmied Tobias Belser, die an beiden Tagen bereit standen, aber dank zweier unfallfreier Wettbewerbstage nicht in Aktion treten mussten und allen Sponsoren, mit deren Unterstützung viele schöne Ehrenpreise und Pokale an die erfolgreichen Reiter vergeben werden konnten.

 
Ein herzliches DANKESCHÖN an  unsere Sponsoren:

 Bäckerei Müller Konradsreuth

 BayWa Leupoldsgrün

 Dreesy Leckerlies Bremen

 Druckerei Schmidt & Buchta Helmbrechts

 Familie Peter Selbitz

 FjordFanShop Höchstädt

 Getränke Eckhard Konradsreuth

 medikamente-per-klick.de Selbitz

 Metzgerei Strobel Dörnthal

 Möbel Biller Hof

 Pizzaria Bella Napoli Selbitz

 Helmut Holter Schwäbisch Hall Bausparkasse

  

 

 

DRESSURTRAINING VOM PARTYPONY ÜBERS POWERFJORD BIS HIN ZUR FRIESENLADY

 Am Sonntag, den 16.März 2014 war die Trainerin Karolin Köhler bei uns in Hüttung zu Gast.

 

Karolin ist  Managerin im Pferdesport (IST - Diplom), hat Siege und Platzierungen bis zum Grand Prix de Dressage (S***) vorzuweisen und ist Trägerin des Deutschen Reitabzeichen Klasse I (Silber mit Lorbeer). Außerdem ist sie zertifizierte Beraterin für Pferdefütterungsmanagement (IST) und zertifizierte Fachkompetenz für gebissloses Reiten mit dem LG - Zaum.

Ein Zitat aus ihrem Internetauftritt: " Bei mir ist JEDER herzlich willkommen, der einen pferdegerechten Weg gehen möchte!"

 

Ihr Motto: "Disziplin kombiniert mit Party!"  - und das war auch wirklich: alle Reiterinnen hatten an diesem Nachmittag viel Spaß und einen guten Lernerfolg!

Schon ist  der nächste "Partyspaß" in Planung - das allein spricht für sich!

 

Wer sich anschließen möchte, kontaktiert bitte Tanja Lang-

 

 

 

 

 

 IMMER SCHÖN GELASSEN!

 - das war das Motto des Trainings am 3.März 2014 in der Reithalle.

Wie wichtig ein ausgeglichenes und gelassenes Pferd ist, wissen bestimmt alle Reiter, die z.B. im Gelände schon mal in der Situation waren, an ganz schrecklichen Dingen, Ungeheuern, fauchenden Traktoren etc. vorbei zu müssen.

Das Training eines Gelassenheitsparcours macht die Pferde mit ungewohnten Dingen vertraut - wie etwa hinter einer "Hecke" aufsteigenden Luftballons, Klappersäcken, Flattervorhängen, aufsausenden Automatikregenschirmen, Plastikplanen, über die es gilt souverain zu laufen, Engstellen und anderen.

Als zusätzliches Schmankerl haben wir noch Pferdfussball mit einem großen Gymnastikball eingebaut.

Reitern wie Pferden haben diese Herausforderungen Spaß gemacht und wir freuen uns auf eine Fortsetung!

Ein Herzliches DANKESCHÖN an Nadin Kaiser für die Vorbereitung und Organisation!

 

  

 

 

 

PRÄZISIONSPARCOURS AM 16.02.14

 Genauigkeit - die war beim Üben des Präzionsparcours am 16.02.14 in unserer Halle gefragt.

Die Teilnehmer - Brigitta auf Jaaike, Brigitte auf Mona, Franzi auf Lea und mit Sonja, Susanna auf Ronja, Anne mit Max, Sophia auf Diego,

Antonia auf Luna und Isabel auf Mary - absolvierten Labyrinth, Wendehammer, Sackgasse, Plane, Tonnen, Windbruch und Querschlag.

Zusätzlich war auch noch ein großer blauer Gymnastikball zum Üben vorhanden.

Insgesamt 2 Stunden wurde geübt, nachdem der Aufbau durch unsere Trainerin C Franziska Kriegisch fachkundig vermessen wurde.

Es hat allen viel Spaß gemacht, deshalb werden weitere Übungseinheiten folgen.

Im Fotoalbum findet ihr mehr Bilder zum Präzisionsparcours.

 

 

 

DOCH NOCH GESCHAFFT

Gerade noch vor den ersten Schneeflocken ist unsere Brücke fertig geworden!

Iris konnte trotz der abendlichen Martinsfeier die gesammelte Men-power vom RV Hüttung zum großen Arbeitseinsatz motivieren!

Bestimmt ging in Aussicht auf das leckere Martinsessen die Arbeit doppelt so gut und flink von der Hand!

Wir danken ganz herzlich unseren fleißigen Helfern und wünschen allen Reitern stets unfallfreien Ritt übers Brückla!

Hier unsere Helden:

 

 

 

AUF DIE PROBE GESTELLT

 Nach dreimonatiger Vorbereitung war es endlich soweit!

Am 26. Oktober 2013 war großer Prüfungstag im Reitstall Pechstein. Bestens vorbereitet durch Nadin Kaiser, Bettina Bäumler und Franziska Kriegisch konnten die 26 Prüflinge

den Richtern Franz Eichelsbacher (Münchberg) und Susanne Özateç (Weiden) zeigen, was sie in Theorie und Praxis gelernt hatten.

Der Prüfungstag begann um 8.30 Uhr mit der Abnahme des Basispasses. Der Basispass bescheinigt dem Inhaber Wissen um den sicheren Umgang mit dem Pferd sowie Grundkenntnisse

der  Pferdehaltung- und Versorgung. Diese theoretische Prüfung, bei der es auch galt, Gelerntes am Pferd zu erklären und zu Praktizieren, wurde von allen der 21 Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit Bravour bestanden.

Im Anschluss trafen sich acht Prüflinge am großen Reitplatz, um den Richtern Rede und Antwort zu stehen zu Themen rund ums Geländereiten. Nach dem Theorieteil machten sich die vier Hüttunger Amazonen mit ihren Pferden auf zum gemeinsamen Geländeritt. Hierbei mussten sie unter anderem einen Rittführer bestimmen, das Überqueren der Straße im Verbund demnonstrieren,und ihre Pferde sicher in allen Gangarten in freier Natur vorstellen. Auch das Überwinden von vier Geländehindernissen war Teil dieser Prüfung.

Als nächstes stand die Abnahme der Reitabzeichen IV und III auf dem Programm. Den Anfang machten unsere beiden Ponyreiterinnen Isabell und Susanna mit einer Springprüfung der Klasse E. Nahtlos folgten die Dressurprüfungen. So mussten drei Amazonen zum Erwerb des dressurspezifischen Reitabzeichens III ihre Pferde mit einer L-Dressur den Richtern vorstellen. Die beiden Teilnahmerinnen des DRA IV ritten eine Dressuraufgabe der Klasse E. Nach diesem Praktischen Teil stellten sich im Reiterstübchen die Teilnehmerinnen der teilweise kniffligen theoretischen Fragen der Richter.

Anschließend wurde der praktische Teil des Reitpasses für unsere Teilnehmer aus Meierhof in deren Heimatstall geprüft. Auch hier haben alle Reiterinnen die Prüfung bestanden.

Ein erfolgreicher Tag ging zu Ende. Bei herrlichem Spätsommerwetter konnten alle Teilnehmer die Urkunden in Empfang nehmen.

Bei seinen abschließenden Worten betonte Herr Eichelsbacher, dass die Prüflinge heute nicht nur eine Urkunde erworben haben, sondern auch die Verwantwortung für Pferd und Mitreiter.

  

 

Wir gratulieren herzlich zu den bestandenen Abzeichen:

 

Basispass:

Antonia Peter, Sabrina Maisner, Lena Rödel, Paula Voigt, Lena Brendel, Katharina Kneip, Anne Sell, Sonja März, Alida Schönauer, Vanessa Flügel, Reinhard Hohberger, Angelina Mergner, Amelie Kriegisch, Jenny Brendel, Laura Macke, Maria Goller, Janina Schramm, Elena Schramm, Linda Wöhner, Sina Schönemann;

 

Reitpass:

Susanna Kriegisch, Amelie Kriegisch, Franziska Kriegisch, Annika Popp, Maria Goller, Janina Schramm, Elena Schramm, Jenny Brendel;

 

DRA IV:

Isabell Kaiser, Susanna Kriegisch;

 

DRA III dressurspezifisch:

Annika Popp, Jenny Ritter, Christina Lösche;

 

 

ES WAR EINIGES BEI UNS LOS 2013 ...

 Dieses Jahr stand ganz im Zeichen der kleinen Ereignisse:

viele Ausritte in unsere herrliche Landschaft wurden in kleinen und größeren Gruppen unternommen,

 

es besuchten uns verschiedene Trainer:

mehrmals war Myriam Mussain zu Gast bei uns in Hüttung und bildete uns in klassischer Reitweise weiter,

ebenso klassische Reikunst lehrte Christine Schmiedel,

es fand bereits dreimal ein Longiertraining mit Stephanie Mederer statt, die extra aus Spanien für uns anreiste ;-)

regelmäßig kamen und kommen verschiedene Trainer zu uns, die qualifizierten Unterricht in Dressur, Springen und Bodenarbeit geben;

 

Franziska Kriegisch hat erfolgreich die Ausbildung zum Trainer C Reiten Basissport in Dillenburg / Hessen absolviert;

 

gemeinsam mit unseren starken Männern haben wir die morsche Brücke im Wiesengrund abgerissen......

 

vor Start der Herbstsaison mussten wir feststellen, dass unsere Bemühungen ein geeignetes Voltipferd zu finden, leider gescheitert sind

und wir das Voltigieren nicht in dem Rahmen wie bisher fortführen können.....

 

jetzt freuen wir uns alle auf das gemütliche Beisammensein bim Martinsessen am 16. November in Dörnthal ;-)  

 

 

WIESENFESTUMZUG 2013

 ...oder jo, wir sen wieda mitm Oldtimer- Trekka do.....

Auch in diesem Jahr waren wir wieder mit starker Truppe beim Selbitzer Weisenfestumzug dabei!

Ein herzliches DANKESCHÖN an alle, die zum Gelingen beigetragen haben: an die "Kaisers" unter deren Regie der Anhänger herausgeputzt wurde, an Micha fürs Traktor organisieren und in erster Linie natürlich an Matthias Kraus, der uns mit seinem schicken Traktor ( ein echtes Schmuckstück!!!!) gefahren hat.

Danke an alle "Mitläufer" und Mitfahrer, die sich auch von den, für Oberfranken tropischen Temperaturen, nicht abhalten ließen!!

 

 

   

unterwegs

 kurz vorm Start

 

 

WAS LANG WÄHRT, WIRD ENDLICH GUT...ODER BESSER GESAGT EINE SCHÖNE SUMME

 Unter dieses Motto könnte man die Scheckübergabe an die AMAL Stiftung am 20.Juli 2013 stellen.

Seit über einem Jahr sammelten wir fleißig Spenden und konnten heute, wie es der Wunsch unseres verstorbenen Vorstandes

Jürgens Kramß war, der AMAL Stiftung einen Scheck über 500 Euro übergeben.

AMAL unterstützt in unserer Region krebskranke und schwerkranke Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sowie deren Familien - und zwar ohne große bürokratische Hürden. Das Geld kommt direkt und 1:1 dort an, wo es benötigt wird.

Im vergangenen Jahr stellten wir unsere Voltigiervorführung am Selbitzer Pferde- und Bauernmarkt unter das Motto: "Kinder helfen Kindern" . Bei dieser Aktion so wie beim Spendensammeln nach unserer diesjährigen Aufführung, die unter dem Motto Klassische Reitweise trifft auf Tanzleidenschaft stand, kam eine stattliche Summe von 250 Euro zusammen. Weitere 200 Euro spendeten Vereinsmitglieder. Damit wir auf einen "runden" Betrag kommen, legte die Markt- und Werbegemeinschaft Selbitz noch etwas drauf. Hier ein herzliches DANKESCHÖN an alle!

 

 Auf diesem Foto seht Ihr Voltipony Lea gehalten von unserer Schriftführerin Annika Popp, in erster Reihe drei von unseren eifrigen Voltimädles mit männlicher Verstärkung, neben mir (in zweiter Reihe mit den kurzen roten Haaren) Frau Hörath von AMAL, dann stellvertretend für die Markt- und Werbegemeinschaft Selbitz Herr Busch, neben ihm Frau Schneider von AMAL und Pony Luna gehalten von unserer zweiten Vorstandsfrau Iris Kaiser, allen bekannt ;-) .

 

 

UND WIEDER HIEß ES: RAMA DAMA!

 

Kombiniert war dieses Jahr unsere Aufräumaktion mit dem Zeltbau.

Während die weiblichen Vereinmitglieder den Deckenboden aufräumten (brrr, was da alles zum Vorschein kam....verstaubte Decken, auf denen man Kartoffeln pflanzen könnt), das Reiterstübchen putzten, Stangen schliffen und strichen, den Hufschlag in der schaufelten, die Sattelkammern putzten - während dessen ließen unsere Männer ihre Muskeln spielen und unterstützten den Chef tatkräftig beim Heuzeltaufbauen.

Wir haben wieder viel geschafft - ein herzliches DANKESCHÖN an alle Helfer!!

 

 

 

 

DA HAT DAS ROTE PFERD ......

 

... so schallte es am 25. Mai  wieder aus unserer Reithalle. Die Berliner Jöhren, sprich der Marzahner Kinderchor gab auch dieses Jahr wieder ein Konzert am Hofer Theresienstein.

Den Samstag Nachmittag verbrachten die 26 Kids und ihr "Begleitpersonal" ;-) bei uns in Hüttung, um gemeinsam mit unserern Ponys einen abwechslungsreichen Nachmittag zu verbringen.

Das Wetter war feuchtfröhlich, was aber die Stimmung nicht trüben konnte.

Um die Kids auf Trab zu halten, haben wir uns dieses Jahr einen Geschicklichkeitsparcours mit unterschiedlichen Stationen ausgedacht. so mussten die Team zuerst in einem Schubkarrenrennen überzeugen, dann war beim Sackhüpfen/laufen zu zweit Teamgeist gefragt,weiter gings mit dem Bierdeckeltranport von Kopf zu Kopf hoch zu Ross, beim Reiten durch Labyrinth war diesmal die Teamfähigkeit mit Pony Ronja gefragt, nach dem Balancieren auf einem Cavaletti mussten die Team ein Hinderniss überwinden bevor beim Hufeisenwerfen derjenige mit dem besten "Zielwasser" den Treffer machte. Zum Schluss gab es nach Gymnastik auf dem Pferd eine besondere Belohnung: Mohrenkopfessen mit am Rücken verschränkten Händen hoch zu Ross - ääh Lea.

Es war wieder ein schöner Nachmittag mit Euch kleinen undgroßen Berliner Jöhren!

Bis zum nächsten Mal, wenn es wieder heißt: ...da hat das rote Pferd.....

 

 

 

 

UNSER CHEFCHEN FEIERT.....

 

Ein halbes Jahrhundert ist er alt geworden ;-) und fit wie ein Turnschuh! Grund genug, in großer Runde dies zu feiern!

Zum Glück spielte das Wetter mit und nach dem laaaangen Winter saßen wir wieder mal alle gemütlich zusammen.

Es gab SauArxxx vom Spieß, dem Familie Höllerich richtig zubereitet hatte. Später wurden die Gaumen mit Köstlichkeiten vom süßen Buffet verwohnt.

So kanns eigentlich das ganze Jahr über weitergehen!

DANKE Hans Jürgen für den schönen Abend!

   

      

in geselliger Runde..

 die zwei 50-er ;-) fast die ganze Mannschaft

 

 

WIR BILDEN UNS FÜR EUCH FORT......

 

 

 

...unter dieses Motto könnte man das intensive Training mit Steffie Mederer

  und die erfolgriech bestandene Longierabzeichenprüfung DLA IV stellen.
  Dieser Herausforderung haben sich Iris und Isabell Kaiser mit den Ponys Luna und Max gestellt

  und reisten am Prüfungstag, 21. April,  mit Pferd und Ausrüstung nach Nürnbgerg Tattersall.

  Wie Ihr seht, haben sie Ihr Longierabzeichen mit Bravour bestanden.

  Der RVHüttung gratuliert Euch herzlich!

 

  Dieses Foto entstand bei der urkundenverleihung und wurde uns von Steffie zur Verfügung gestellt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

REGES TREIBEN AUF DEM REITERHOF

 

Nach einer langen Winterpause ist unser Reiterfhof quasi aus dem Dornröschenschlaf erwacht.

"Wachgeküsst" wurde er von 26 pferdeinteressierten Kindern der Grundschule Selbitz, die im Rahmen eines Schulprojektes verschiedene Vereine - u.a. den Reitverein Hüttung besuchten.

Nach einer kurzen Wanderung zum Reitstall lernten die Kids unsere Ponys und den Reitstall mit seinen versiedenen Formen der Pferdehaltung ausbiebig kennen. Erste Reitversuche durften sie dann auf den Ponys Lea, Mona und Ronja unternehmen. Nach viel Wissensinput zum Thema Pferd und Reitsport wurde der Heimweg angetreten. Begleitet wurden die Schüler, die aufgeteilt in zwei Gruppen zu uns kamen, von der Lehrerin Frau Franziska Strunz, die selbst eine passionierte Reiterin ist.

Zeitgleich fand unserer Reithalle der Auftakt der Voltigiersaison nach einer sehr langen Winterpause statt. Hier tummelten sich 17 Voltikids um die Pferde Luna und Lea.

Bei den nächsten Voltigierterminen werden wir die Gruppen so aufteilen, dass pro Pferd 7 Voltigierer zum Training kommen.

Es war ein turbulenter, aber sehr schöner Vormittag, der uns allen Spaß gemacht hat.

Vielen DANK an meine Helfer, die dies bunte Treiben ermöglichten.

<Brigitte>

 

 

EIN PAS DE DEUX ZWEIER LEIDENSCHAFTEN - TANZ UND KLASSISCHE REITEREI ZUR MUSIK VON MIKE BATT

 

Am diesjährigen Pferde- und Bauernmarkt überraschte unser Verein mit einer Darbietung, wie sie Selbitz noch nicht gesehen hat - so war die Ankündigung in der Presse.

Das Publikum war von dem Pas de deux aus klassischer Reiterei und Tanz sehr beeindruckt und zollte begeistert Beifall.

Die Harmonie zwischen Reiterin, Pferd und Tänzerin zeigt dieses Video:

 

 


 2012

 Integrativer Prüfungstag der reiterlichen Motivationsabzeichen

 

Drei Monate wurde in Theorie und Praxis in den Reitställen Hüttung, Schollenreuth und Martinsberg fleißig geübt und gebüffelt, um für die ersten Reitabzeichen fit zu sein.

 

An sechs Samstagen trafen sich die jungen Reiterinnen und Reiter, um ihr theoretisches und praktisches Wissen rund ums Pferd zu erweitern. Ein wichtiger Aspekt neben Haltung, Fütterung und Anatomie war die Reitlehre und die Sicherheit beim Umgang mit dem Pferd.

Mit sehr viel Engagement machten Nadine Kaiser, Franziska Kriegisch (beide Jugendwartinnen), Bettina Bäumler (Sportwartin) sowie Susanne Thiel- Wolkenstein (Trainer B Breitensport) die Pferdebegeisterten fit für die Prüfung.

Am 13.April war es dann so weit. Die Turnierrichterin Susanne Bäumler aus Weiden prüfte zuerst in Hüttung mit viel Einfühlungsvermögen das Wissen und Können des Reiternachwuchses.

Die Ponys standen dabei sehr geduldig als Anschauungsobjekte zur Verfügung. Die praktische Prüfung fand anschließend in der Reithalle statt. Das große Hufeisen, bei dem die Teilnehmerinnen einen kleinen Springparcours sowie eine Dressuraufgabe absolvieren mussten, haben Lena Rödel und Vanessa Völkel erfolgreich bestanden. Bei der nächsten Prüfung, dem kleinen Hufeisen, zeigten Antonia Peter, Angelina Mergner, Sonja März und Sabrina Meisner, dass sie ihre Ponys sicher und souverän in den Grundgangarten vorstellen können. Der jüngste Reiternachwuchs des Reitvereins Hüttung, Lena Brendel und Paula Voigt, demonstrierten zunächst an der Longe ihren sicheren und geschmeidigen Sitz. Anschließend ritten sie nach Weisung von Susanne Bäumler Schulpony Luna im Schritt frei in der Bahn. Belohnt wurden diese beiden Amazonen mit dem Motivationsabzeichen „Steckenpferd“ - dem ersten reiterlichen Abzeichen.

 

 

Nach der Urkundenverleihung und einem Abschlussfoto in Hüttung ging es dann weiter nach Martinsberg. Hier hatte die Trainerin und Reittherapeutin Susanna Thiel-Wolkenstein in einem integrativen Kurs 15 Reiterinnen und Reiter für die verschiedenen Prüfungsanforderungen bestens vorbereitet. So konnte Susanne Bäumler strahlenden Kindern und Jugendlichen folgende Urkunden überreichen:

 

 


   

integrative Steckenpferdprüfung in Martinsberg 

Kleines Hufeisen in Martinsberg

 

Steckenpferd:      Johanna Schaller, Julius Horn, Larissa Heilmann, Emily Brühschwein, Hannah Schott

                             sowie vier stolzen männlichen Reitern des Kinder- und Jugenddorfes Martinsberg

großes Hufeisen: Lena Schott

kleines Hufeisen: Svenja Reuther, Lea Hofmann, Sarah Junge, Samantha Ramming, Kardina Strößner

 

< B. Kriegisch>

 

 

 LONGIERTRAINING MIT STEFFI MEDERER

Die Sonne im Gepäck reiste Steffi Mederer zu uns in den hohen Norden Frankens, um hier in Hüttung eine Longierkurs abzuhalten. Von Grundwissensvermittlung über Feinschliff bei fortgeschritteneren Longiererinnen oder Hilfestellung bei konkreten Problemen - für jeden war etwas dabei. 

 

Steffie, die Richterin und Trainerin B im Bereich Voltigieren und Breitensport ist, verstand es auf sehr einfühlsame Art, Longenführer und Pferd auf dem jeweiligen Stand ihres Könnens abzuholen, zu fördern und zu fordern. Da es allen mächtig Spaß gemacht hat, haben wir auch gleich eine Fortsetzung ausgemacht.

 

 

 

   

PonyPower : Anne H. mit Max, Steffi als Peitschegewöhnerin

 Ovid bei einer kurzen Lagebesprechung mit Longenführerin Anne K. und Steffi

Steffi, toll, dass Du da warst und ein herzliches DANKESCHÖN von uns Hüttungern!! Wir freuen uns auf die Fortsetzung!

<B.Kriegisch>

 

 

 

NEUJAHRSSPRINGEN UND STÄRKEANTRINKEN


Wie es bei uns in Hüttung schon fast Brauch ist, haben wir auch dieses Jahr mit einem "Sprung ins Neue Jahr" begrüßt.

Der Neujahrssprung soll Pferden und Reitern Glück bringen - und bestimmt auch den Zuschauern, die dieser Attraktion beiwohnten.

Acht Amazonen auf sechs Pferden bzw. Ponys wagten sich über die Hindernisse, die in einer für jeden gut schaffbaren Höhe aufgebaut waren. Unsere zweite Vorstandsfrau Iris Kaiser ließ es sich nicht nehmen, per Pedes mit ihrem Hund Ronja über das "Glückshindernis" zu springen.

 

Nach soooo viel Anstrengung gings dann zum Stärkeantrinken ins Reiterstübchen, wo wir den Abend bei Sekt, Häppchen und Pizza ausklingen ließen.

 

ES WEIHNACHTET...........

 Eine, die letzten Jahre fast in Vergessenheit geratene Tradition sollte wieder aufleben - das Weihnachtsreiten.

Bereits seit Ende September übten unsere Amazonen emsig in wechselnder Besetztung für das große Ereignis. Nachdem die Choreografie zur Dressurquadrille stand, galt es noch, die passende Musik auszuwählen, was sich bei unterschiedlichen Geschäckern als nicht ganz einfach herausstellte. Doch auch diese Hürde wurde im Team ohne Probleme gelöst. Und aus kleineren Problemchen - mal war dieses Pferd, mal jene Reiterin erkrankt, Ersatz musste einspringen, wurde schließlich eine Stärke: die Quadrille geritten mit 10 Pferden wirkte so toll, dass wir beschlossen, das muss auch so aufgeführt werden. Um unserer vorweihnachtlichen Show noch besondere Akzente zu setzen, orderten wir von Hertrich Musik eine komplette Beleuchtungsanlage. Dank Johannes Hertrich und seiner starken Jungs konnte diese in luftiger Höhe unter dem Hallendach angebracht werden und gab unserem Weihnachtsreiten die besondere Note.

Nach dem glanzvollen Auftakt durch unsere Dressurquadrille wurde es fetzig: zu der Musik "Jump" von van Haalen wurde -Ihr dürft raten - gesprungen und zwar Ponypower pur! Sichtlich hat es den Pferden und den Reiterinnen Spaß gemacht. 

Im Anschluss durften die Nachwuchsreiterinnen ihr Können zeigen: einstudiert und angeführt von unseren Jugendwartinnen Nadine und Franziska stand die Steckenpferdquadrille der "großen" Quadrille in nichts nach! Super Timing und brave Steckenpferde machten auch diese Vorführung zu einem Augenschmauß. 

Danach entführte uns Isabell Kaiser als erfahrenes Team mit Haflinger Max in den Wilden Western:  mit einer Horsmanship - Darbietung bekamen die Zuschauer einen guten Einblick in die Westernreiterei und somit auch in die Vielseitigkeit unseres Vereins und unserer Reiter.

Ins warme Spanien hingegen wurde das Publikum mit einer ganz besonderen Darbietung entführt: Brigitta Rank auf ihrer Friesenstute Jaaike und die Tänzerin Daniela Rothenhagen alias El Daniel zeigten die perfekte Harmonie zwischen Mensch, Pferd und Tanz ! Die Rhythmen von Cha Cha Cha, Rumba gepaart mit orientalischen Klängen und die perfekte Vorführung begeisterten das Publikum.

Anschließend kam noch ein besonderer Gast: St. Nikolaus mit seinem rauhen Gesellen Knecht Rupprecht hatte sein Kommen angekündigt. Eine pferdige Weihnachtsgeschichte vorgelesen von Tanja Lang stimmt Groß und Klein auf die beiden Besucher ein. Es wurde berichtet, wie das Fjordpferd dem Nikolaus, dessen Schlitten kaputt gegangen war, aus der patsche half und warum es seit diesem Tag einen schwarzen Strich auf dem Rücken hat. Dass diese beiden Gäste nicht mit leeren Händen gekommen waren, versteht sich beinahe von selbst. Nachdem der Nikolaus und sein fleißiger Helfer den Vereinskindern Geschenke überbracht haben, konnten sich Besucher und Mitwirkende noch bei Glühwein, Kinderpunsch und warmen Wienern unterhalten. 

Eine gelungene Veranstaltung endete und vor der Reithalle wartete die verschneite Winterwelt.

Ein herzliches DANKESCHÖN an alle Mitwirkenden und an alle fleißigen Helfer!!

Eine DVD von unserem Weihnachtsreiten 2012 kann über Susanna Kriegisch zu einem Unkostenbeitrag von 2 Euro erworben werden. Den Erlös hieraus verwenden wir zur Finanzierung der Beleuchtungsanlage.

 

ST MARTIN HOCH ZU FJORDPFERD

In Leupoldsgrün überraschte nach dem Gottesdienst vor der Kirche St Martin hoch zu Ross. Bei winterlichen Temperaturen ritt der Soldat Martin auf einem nordischen Fjordpferd. 

Aufgeregt scharten sich die Leupoldsgrüner Kinder mit ihren Laternen um den Reiter. Nach einem Martinslied setzte sich der Zug aus ca. 300 Laternenträgern und Begleitpersonal in Richtung Kindergarten am Hohen Stein in Bewegung -  angeführt von einem Stahlross der hiesigen Feuerwehr. Vielen DANK an dieser Stelle für das sichere Geleit!

 

Am Ziel angekommen, wurden Ross, Reiter, Laternenträger und Begleitzug vom Kindergartenteam mit warmen Getränken und Speisen bewirtet -  das heißt, das Martinpferd Lea bekam natürlich zur Belohnung einen großen Strauß Möhren, bevor es den Heimweg nach Hüttung in den Stall antrat.

 < Brigitte Kriegisch>

 

 

FREIZEITTURNIER IN MAIERHOF 

Am Samstag den 22.09.2012 machten sich trotz schlechten Wetters zwei mutige Amazonen auf den Weg nach Meierhof: Sophia auf San Diego und Isabel auf Max.

Das Motto war „ Wilder Westen“.

Auf der ca. 15 km langen Strecke waren viele lustige Aufgaben für Reiter und Pferd zu bewältigen. Zum bereits vorhandenen Regen spielten wir noch Regenmacher, außerdem mussten wir einen Kuhkopf mit einem Lasso einfangen. Auf dem Trailparcours musste u.a. ein betrunkener Cowboy ins Gefängnis gebracht und auch Wasser geholt und über eine große Brücke geritten werden, davor mussten wir uns erst einmal die Fahne als Schlüssel holen.

Im Verlauf des Rittes hat sich das Wetter gebessert und uns hat es sehr viel Spaß gemacht. 

 

 

TRADITIONELLER WIEGERITT

Mit einer starken Truppe von 12 Amazonen hoch zu Ross, einem Begleittrupp bestehend aus unserer 2. Vorständin Iris und zwei Kids als " Fußvolk" brachen wir gut gelaunt nach Stegenwaldhaus auf. Dort angekommen gings Pferde für Pferd auf oder besser gesagt über die PS (eigentlich LKW_) Waage.

Es war schon interessant, was unsere Pferde so auf die Waage brachten!  Weil wir die ganz Aktion auch für die Reiter spannend machen wollten, musste vor dem Losreiten jeder Teilnehmer seine Schätzung abgeben: also jedes mitreitende Pferdchen schätzen. Der Gewinner wurde abends bei einem gemütlichen Zusammensein verkündet: am genauesten hatte diesmal Sophia alle Gewichte geschätzt.

  

      

Gruppenbild mit Damen

 

los gehts

 

in Stegenwaldhaus

  

Das gemeinsame Pizzaessen war gleichzeitig ein Dankeschön an alle Turnierhelfer - ohne Euch wäre unser integrative Reitertag kein so großer Erfolg geworden!

Es war ein schöner Ausritt, ein toller Tag- nur den Regen auf dem Rückweg hätte sich Petrus schenken können ;-)

 < Brigitte Kriegisch>

 

 

INTEGRATIVER REITERTAG 

 Unser integrativer Reitertag lockte bei stahlendem Herbstwetter zahlreiche Besucher nach Hüttung.

In unterschiedlichen Dressur-und Springwettbewerben starteten 85 Reiter mit und ohne Handicap gemeinsam und stellten sich den Herausforderungen.

Als Turnierrichter konnten wir Herrn Gröner aus Plauen gewinnen, der diesen Tag nicht nur als Schiedsrichter sondern teilweise auch als Moderator begleitete.

Angefangen mit einer Dressurreiterprüfung der Klasse A  über verschiedene E-Dressuren und Reiterwettbewerbe war ein Highlight der Führzügeltrail mit kleinen Geschicklichkeitsaufgaben -die erste reiterliche Turniererfahrung für einige der Teilnehmer.

 

 

   
Antonia auf Ponydame Mona Lena auf Luna

 

Besonders stolz sind wir als Verein darauf, im Bereich des integrativen Reitsportes in unserer Gegend im wahrsten Sinne des Wortes eine "Vorreiterrolle" zu übernehmen. Wir hoffen auf zahlreiche Nachahmung!

Großen Respekt verdient eine blinde Reiterin, die - obwohl sie erst seit einem halben Jahr reitet, sich der Herausforderung stellte, an einer Dressurprüfung in einer für sie fremden Umgebung teilzunehmen!

 

   
die Freude war groß beim Sieger des Führzügeltrails strahlende Gesichter nach erfolgreicher Prüfung

 

 Nachmittag fanden auf dem mit Besuchern umlagerten Springplatz weitere Prüfungen statt:

Jetzt war nochmal Abwechslung geboten: in einem Kostümspringwettbewerb wurde nicht nur das reiterliche Können, sondern auch die Kreativität - d.h. das schönste Kostüm, bewertet.

 

      

nimm zwei

 

Sir Tobi mit Evi in Action

 let's fetz....Hex Hex

 

"Letz's fetz!"  hieß es dann beim "Jump and dog"- einer Springprüfung der ganz besonderen Art!

Als Staffel traten die Teams, die aus Reiter/Pferd und Hundeführer/ Hund bestanden gegeneinander an. Besondere Prüfungen brauchen natürlich besondere Ehrenpreise. Und so bekam der Siegerhund einen Ring Fleischwurst. 

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei dem tollen Publikum fürs Anfeuern, bei Herrn Gröner fürs faire Richten, bei meinen unermüdlichen Helfern für ihren Einsatz, beim BRK Leupoldsgrün und nicht zu letzt bei unseren Sponsoren bedanken.

Sehr gefreut hat uns auch der Besuch des Selbitzer Bürgermeisters Herrn Adelt, Sportreferenten Herrn Busch- ebenfalls Selbitz- sowie Bürgermeister Herr Horn aus Bad Steben.

 

Bis zum nächsten Jahr!

<B.Kriegisch>

 

 

SOMMERHIGHLIGHT - DRESSURKURS MIT FRANZ TRISCHBERGER

  

Für einen zweitägigen Dressurkurs konnten wir den erfolgreichen Dressurreiter und bayerischen Meister Franz Trischberger gewinnen.

Die 11 Teilnehmer kamen aus verschiedenen Reitställen der Umgebung

(Geroldsgrün- Steinbach, Sparneck, Fohrenreuth)

und so wurde Hüttung für kurze Zeit zum Zentrum der nordostoberfränkischen Dressurreiter ;)

Trotz tropischer Temperaturen gab der Trainer mit großem Engagement sein Wissen und Können

an die Reiter weiter. Er verstand es sich in jedes Pferde- Reiterpaar hineinzuversetzen.

Dadurch profitierte jeder von seiner reichhaltigen Erfahrung- egal ob er gerade für die nächste E oder M- Dressur trainiert.

  Brigitta Rank mit ihrer Friesenstute - Trainer Franz Trischberger

 

Wir würden uns freuen, Herrn Trischberger bald wieder zu einem Kurs bei uns in Hüttung begrüßen zu dürfen.

 

Annika- Franz- Bettina

<B. Kriegisch>

 

  

URLAUB ZU HAUSE

......dass dies auch Spaß machen kann, haben wir am letzten Freitag (17.August) erprobt.

Ein abwechslungsreicher Wanderritt führte uns in nahegelegene Thronbach- und Lehstenbachtal.

Einen ausführlichen Bericht und Fotos findet Ihr auf unserer Homepage: www.fjord-for-fun.de

Viel Spaß beim Lesen und vielleicht Nachahmen!

Brigitte, Franzi, Susanna, Amelie und der Fotograf Helmut

 

AMAZONENTAGE 2012

Die Amazonentage 2012 standen wiedermal unter dem Motto: "nur die Harten kommen in den Garten"

Am Montag den 6. August war es wieder soweit: 10 abenteuerlustige Amazonen reisten mit Schlafsäcken und jeder Menge gute Laune an. Am ersten Tag mussten wegen des regnerischen Wetters der Geschicklichkeitsparcours, den die Reiterinnen zu bewältigen hatten, in die Reithalle verlegt werden. Danach stand Theorieunterricht auf dem Programm: als Anschauungsobjekt diente Pony Ronja, das geduldig still hielt. Beim gemeinsamen Sattelzeugputzen, war es die Kunst, die ganzen Einzelteile wieder richtige zusammen zu bauen. Fürs Stockbrotbacken am Lagerfeuer wurden Stöcke gesammelt. Nach dem Abendessen - es gab Kaisers leckere Pizzabrötchen- konnten sich die Amazonen beim Stockbrotessen am Lagerfeuer aufwärmen. Anschießend  musste bei einer nächtlichen Schatzsuche, bei der Reflektoren den Weg zeigten, eine Kiste mit kleinen Überraschungen gefunden werden. Nachdem diese unter allen mutigen Abenteuerinnen aufgeteilt war, fielen alle müde ins Bett - ähh in den Schlafsack, denn am nächsten Morgen stand ein ausritt auf dem Plan. Damit auch die kleinen grauen Zellen trainiert wurden, mussten unterwegs verschiedene Fragen beantwortet werden.

 

Nach dem Mittagessen - es gab Spaghetti- wurden Pferdeleckerlies gebacken, die nicht nur den Pferden schmeckten.

Noch einmal ausmisten und die Amazonenfreizeit näherte sich auch schon ihrem Ende.

Allen hat es sehr gut gefallen. Ein großes DANKESCHÖN an Nadde, die den Hauptteil der Organisation übernommen hatte.

< Susi und Franzi>

 

 

WIESENFESTAUFTAKT MIT VIELEN PFERDESTÄRKEN

Zum diesjährigen Selbitzer Wiesenfest waren wir mit  22 Pferden vertreten ;-) .

Da Rösser aus Fleisch und Blut Böllerschüsse und entgegenkommende Blasmusik erfahrungsgemäß gar nicht mögen, habe wir uns entschlossen, die PS in Form eines Allgeier Oldtimer Traktors zu satteln. Mit geschmücktem Traktoranhänger starteten wir mit bester Laune als krönendes Schlusslicht des Wiesenfestumzugs.

 

 

Es war ein schöner Tag, an dem die Wetterbestellung "bitte keinen Regen" zum Glück gut geklappt hat. Die Reitverienkids haben sich gefreut, den Umzug fahrender Weise genießen zu dürfen.

- Vielen Dank an dieser Stelle an Micha fürs Organisieren der PS und an Matthias Kraus  fürs Ausleihen und Fahren des Allgeiers - das war ein echter Hingucker!!! 

Fotos findet Ihr in unserer Fotogalerie 2012 oder auf der Homepage der Stadt Selbitz

  < Brigitte Kriegisch>

 

 

STARKER AUFTRITT BEIM FREIZEITTURNIER IN DÖBRASTÖCKEN

Der PSV Döbrastöcken hatte uns Hüttunger zu seinem 19. Freizeitturnier eingeladen. 

Mit geballter Frauenpower sind wir gerne dieser Einladung gefolgt und waren mit 8 Pferden am Start.

 

Annika und Anne nutzten den Hinritt zur Veranstaltung gleich als Warmreiten im wahrsten Sinne des Wortes (bereits früh zeigte das Thermometer sommerliche Temperaturen) und starteten mit dem Geschicklichkeitsparcours.

Um 8.00 Uhr machten sich Nadine, Isa, Susanna und Amelie auf, um unter dem Motto Disney Day die ca. 15 km lange Strecke mit den vielfältigen Aufgaben, bei denen neben Rittigkeit auch das Köpfchen der Reiter gefordert war, zu meistern.

Wenig später begaben sich noch Sophia mit ihrem jungen Friesen Djego und Kerstin mit ihrem Pferd Lara auf die Strecke.

Alle Reiterinnen unseres Vereins waren mit der Gelassenheit und Kondition ihrer Vierbeiner und mit den erzielten Ergebnissen sehr zufrieden.

Besonders gratulieren dürfen wir Nadine Kaiser, die sich mit Luna einen 7. Platz in der Erwachsenenwertung erritt (von 57 erwachsenen Teilnehmern) und Isabell Kaiser, die sich in der Jugendwertung unter 27 Teilnehmern über einen 5. Platz freuen darf. Amelie Kriegisch wurde vom Veranstalter besonders gelobt, weil sie als einzige Teilnehmerin mit ihrem Pony Mona einen fliegenden Galoppwechsel gezeigt hat.

Den Hüttunger Amazonen hat dieses Freizeitturnier sehr viel Spaß gemacht - wir sind gerne wieder dabei, wenns heißt "auf nach Döbrastöcken!"

 

 < Brigitte Kriegisch>

 

 

PUBLIC VIEWING UND SONNWENDFEIER

 Wenn "unsere" Jungs kicken, das will sich natürlich keiner entgehen lassen. Was tun, wenn der Termin (22.06.2012) auf unsere geplante Sonnwendfeier fällt??

Ganz einfach: spontan wurde ein public viewing organisieren! Nach einer Stärkung mit Spezialitäten vom Grill feuerten wir Jogi und seine Jungs kräftig an......das Maskottchen Mona war live dabei und sichtbar begeistert.

In der Halbzeit wurde zum Aufwärmen unser traditionelles Sonnwendfeuer angezündet und der 4:2 Sieg tüchtig gefeiert. 

 

 

 < Brigitte Kriegisch>

 

 

26 BERLINER JÖÖREN EROBERN DEN STALL

 ......es ist eigentlich schon Tradition, der Besuch des Berliner Kinderchores

"Die Marzahner Promenadenmischung".

Alle 2 Jahre nutzen die Berliner Sängerkinder ihr Gastspiel bei den Hofer Promenadenkonzerten am Theresienstein für einen Abstecher nach Hüttung auf den Reiterhof.

Bei uns verbrachten sie einen abwechslungsreichen Nachmittag auf dem Pferderücken.

Ob im Sattel oder mit Voltigergurt - allen machte es richtig Spaß.Geduldig trugen die Ponys Luna, Max, Lea und Mona ihre kleinen und großen Reiter Runde um Runde. Das Geburtstagskind Holger bekam hoch zu Ross von den Gören ein Geburtstagsständchen gesungen.

 

 

 

 

Nach einem Abschiedslied gings wieder per Reisebus weiter in die Hofer Jugendherberge, wo die Kids sich noch für den Auftritt am Sonntag vorbereiten konnten.

Auch uns hat der Nachmittag mit Euch Spaß gemacht!

Wir freuen uns auf Eueren nächsten Besuch!

 

 

 < Brigitte Kriegisch>

 

 

UNSER STALL SOLL SCHÖNER WERDEN

 .......so hätte das Motto für unseren Arbeitseinsatz am 2.Juni auf der Reitanlage lauten können! Und diesen Wettbewerb hätten wir dank Eurer Hilfe auf jeden Fall gewonnen!

Es war ein toller Tag - vorab ein riesiges DANKESCHÖN an all die fleißigen Helfer!!! 

In verschiedenen Teams wurde ein großes Arbeitspensum bewältigt: Stall und Sattelammern sind aufgeräumt und blitzen - was da für Fundstücke ans Tageslicht kamen, ist erstaunlich ;-) Die Heinzelmännchen, die dieses Wunder vollbracht haben, mussten einiges an Staub schlucken. 

Viel körperlichen Einsatz erforderte das Ausgrasen des großen Dressurplatzes: mit Hacken, Spaten und Grabgabeln wurde dem Gras auf dem Sandplatz zu Leibe gerückt. Jetzt kann man die Ecken wieder sauber ausreiten und der ohnehin große Platz erscheint riiiiiiesig!

Da wir demnächst unseren Grasspringplatz wieder nutzen wollen, standen hier auch einige dringende Arbeiten an: die Umrandung wurde ausgebessert und zum Teil erneuert, der Rasen bekam seine Sommerfrisur und altes Gras wurde zusammengerecht und abtransportiert.

Das Wichtigste zum Springen sind ja die Hindernisse: damit unsere Springstangen wieder wetterfest sind, hat ein Arbeitsteam geschliffen und gepinselt was das Zeug hält. Mal schaun, wie den Pferden unserer Farbauswahl gefallen wird!

Klasse, was man zusammen alles schaffen kann!!

 

 Brotzeit is die schönste Zeit ;-)

 

< Brigitte Kriegisch>

 

  

"AMAL" - BEDEUTET HOFFNUNG

Wie es der  Wunsch von unserem verstorbenen Vorstand Jürgen Kramß war, werden wir - der Reitverein und einige Einsteller- eine Spende zu Gunsten krebskranker Menschen tätigen.

Bei meiner Recherche bin ich auf die Stiftung AMAL - das heißt Hoffnung- gestoßen, die krebs- und schwerstkranke Kinder und junge Erwachsene und deren Familien in unserer Region unterstützt. Ich finde dies eine tolle Sache!
Deshalb haben wir unsere Voltiaufführung am Pferdemarkt unter das Motto:" Kinder helfen Kindern" gestelt, um weitere Spenden für AMAL zu sammeln. Wir waren wirklich überwältigt, dass bei dieser Aktion am Pferdemarkt 153,18 Euro zusammengekommen sind!

Der Gesamtbetrag aller Spenden, soll AMAL zu Gute kommen - die Stiftung hilft den betroffenen Familien schnell und unbürokratisch.

Wer sich noch an der Spende beteiligen möchte, kann sich an eines der Vorstandsmitglieder wenden.

DANKE für Euere Unterstützung!! 

< Brigitte Kriegisch>

 

Hier ein Link zu AMAL:

 

 


PFERDE UND BAUERNMARKT IN SELBITZ

Bereits zum 14. Mal veranstaltete die Werbegemeinschaft Selbitz zusammen mit dem Reitverein Hüttung den Pferde- und Bauernmarkt.

Pferdehändler aus unserer Region scheuten keine Kosten und Mühen, um Ihre Rösse feil zu bieten. Für die Kinder eine Atraktion war der Paddock von Tom Putz - der Pferdezüchter erfreute auch dieses Jahr wieder mit einer Lewitzer Stute samt Fohlen. Bei Willi Raithel aus Fahrenbühl wurden die Gäste in einem schicken Pavillon empfangen. Zum Verkauf standen 8 hochkarätige Dressur- und Springpferde. Sogar mit 15 Rössern und Kutsche (keine Angst, diese war im LKW verladen) reiste Familie Willer aus Marktneunkirchen an. Neben tollen Dressur- und Kutschpferden, die wir in Aktion erleben durften, hatten sie auch Ponys und Freizeitpferde für Jedermann "im Gepäck".

 

 Um 13 Uhr war es soweit: Isabell und Voltigierpony Luna waren angereist..ääh angeritten und unsere Vorführung konnte beginnen. Diese stand unter dem Motto : "Kinder helfen Kindern" . Der Erlös der gesammelten Spenden kam der Stiftung AMAL zu Gute. Diese Organisation unterstützt krebs- und schwerstkranke Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sowie deren Familien in unserer Region.

Zu afrikanischen Rhythmen luden Tiger, Giraffen, Zebras und Löwen die Zuschauer zu einer Safari ein. Die kleinen Künstler der Voltigiergruppen unseres Reitvereins turnten souverain unter dem Beifall des Publikums ihre Einzel- und Doppelübungen. Unterstützt wurden sie von ihren Trainerinnen Iris und Nadine Kaiser und Franziska Kriegisch. Die feißigen Helferlein im Hintergrund: Isabell, Susanna und Amelie.

Gut besucht war auch der Stand mit gebrauchten Reitsportartikeln, den Brigitta Rank und Kathrin Reiprich organisiert hatten.

Alles in allem ging ein schöner Markttag zu Ende, bei wir leider auf afrikanische Temperaturen verzichten mussten.

 

Ein großes Dankeschön an alle, die zum Gelingen beigetragen haben!

 

Ein besonderes Dankeschön auch an Jürgen Grimm und Sophia Völkel, die schon am frühen Vormittag vor Ort waren, um die Pferdehändler in Empfang zu nehmen!

<Brigitte Kriegisch>

 

 

DRESSURKURS MIT MIRYAM HUSAIN AM 5. UND 6. MAI

Diesmal war uns der Wettergott gewogen und die Fortsetzung des Dressurkurses mit Myriam konnte bei angenehmen Temperaturen erfolgen.

Auch durften wir wieder Teilnehmer aus einem befreundeten Verein - nämlich Dobareuth- begrüßen. Die Reiter, die schon am ersten Lehrgang teilgenommen haben, hatten ihre Hausaufgaben "brav" gemacht und so waren gute Fortschritte bei Ross und Reiter zu erkennen.

 

Trainerin Myriam bei der Demonstration der Seitengänge vom Sattel aus

Schwerpunkt dieses Kurses war - je nach Können und Ausbildungsstand - bei den meisten Teilnehmern die korrekte Biegung und Stellung des Pferdes, was in verschiedenen Ausführungen der Seitengänge vom Sattel aber auch in Bodenarbeit trainiert wurde.

Allen Teilnehmern hat dieser erneute Input viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf eine Fortsetzung im Herbst.

 < Brigitte Kriegisch>

 

 

TURNIEREINSATZ IN GEROLDSGRÜN

Der befreundete Reitverein Geroldsgrün Steinbach hatte uns zu seinem vereinsinternen Turnier am 1. Mai eingeladen. Dieser Einladung sind wir natürlich gerne gefolgt und waren mit den Ponys Lea und Mona und 5 Amazonen vertreten. Unsere Reitschüler Angelina (2.Platz) und Katharina (4.Platz) freuten sich über die Erfolge im Reiterwettbewerb ohne Galopp. Amelie gewann mit ihrem Mona Pony souverain den Springreiterwettbewerb. Auch ihre Schwestern Susanna (3. Platz im Springreiterwettbewerb mit Lea) und Franziska (3. Platz im E-Springen) waren mit ihren Erfolgen sehr zufrieden.

  

Berthold, das Schleifenpony

 

 < Brigitte Kriegisch>

 

 

TRADITIONELLES MAIBAUMAUFSTELLEN

.......alle Jahre wieder......des Gwerch

Quasi " last minute" - der erste Mai kommt ja auch immer soooo überraschend- fällt uns doch tatsächlich ein: oh Mist, den Maibaum müssen wir noch herrichten. Also alle Mann an den Baum, 1,2,3, hochheben, umlegen und weiter gehts mit dem Arbeitseinsatz....alte Farbe abkratzen, neue draufpinseln, Schleifen erneuern - fertig.

 

 

Die Belohnung für das Gewerch war eine lustig Maifeier, bei der dieses Jahr das Stärken und gesellige Beisammeinsein im Vordergrund stand. Der Hunger war groß und die Schlange am Grill entsprechend lang. 

Ein Dankeschön an unseren Grillchef Helmut, der auch dieses Jahr wieder vorbildlich die Kohlen zum Glühen brachte. 

Den Maibaum hätten wir vor lauter Gwaaf dabei fast vergessen ;-) Aber mit so viel tatkräftigen Helfern war das Aufstellen gar kein Problem.

Toll, dass ihr alle da wart!  

 < Brigitte Kriegisch>

 

 

AKROBATIK AUF DEM PFERDERÜCKEN

Mit der Sommerzeit hat auch unsere Voltigiersaison wieder begonnen!

Es wird im Team mit unseren Ponys wieder fleißig trainiert. Da der Voltigiersport auf ein so großes Interesse - vor allem bei den pferdenärrischen Mädchen- stößt, trainieren wir ab sofort jeden Samstag von 10.30 bis 12.00 Uhr. Die kleinen und großen Voltikids sind in 4 Gruppen aufgeteilt und treffen sich jeweils im 14- tägigen Rhythmus. In einer Voltigiergruppe üben ca 5 bis 8 Voltikids auf einem Pferd, angeleitet von je einer Trainerin und einer weiteren Beaufsichtigungsperson.

Unser erstes Projekt wird eine Aufführung unter dem Motto: "Safari"  auf dem Selbitzer Pferde- und Bauernmarkt am 13.Mai um 13 Uhr sein.

 

 

 < Brigitte Kriegisch>

  

ERSTE SITZUNG DER NEUEN VORSTANDSCHAFT DES RV HÜTTUNG

Am 11. April 2012 traf sich die neue Führungsmannschaft zu ihrer ersten Sitzung.

Es wurde neben einigen organisatorischen und formellen Details wie Meldung an den BLSV, Mitgliederbestand etc. die Aufgabenverteilung und der Jahresplan für 2012 besprochen.

Wir haben uns vorgenommen:

 

  • Maibaumaufstellen: am 28/29April Maibaumstreichen, am 30.Apri wird der neu geschmückte Maibaum aufgestellt, gemeinsames Grillen
  • Turnierteilnahme am 1.Mai (vereinsinternes Turnier in Geroldsgrün-Steinbach),
  • Pferd- und Bauernmarkt am 13.Mai in Selbitz:wir kontaktieren die Pferdehändler und organisieren die "Abnahme" der aufgestallten Pferde; unsere Kids werden wieder mit einer Voltigiervorführung präsent sein (Beginn 13Uhr); unserem Verein wird ein Stand zur Verfügung gestellt - Katrin und Brigitta organisieren einen Flohmarkt mit gebrauchten Reitsportartikeln (bitte bis 4:April Kontakt aufnehmen, wenn Ihr etwas verkaufen wollt) - freiwillige Spenden an den Verein aus dem Erlös sind willkommen; 
  • Arbeitseinsätze: geplant für 2/3. Juni:                                                      Hindernisstangen streichen, Hindernisständer reparieren, Dressurplatz entgrasen,  Springplatzumrandung erneuern, Reithalle säubern
  • Reitabzeichenabnahme am 07.06.2012 in Geroldsgrün/Steinbach (angemeldet sind Susanna für DRA IV, Franziska für Reitpass) - Reitabzeichenabnahme in Hüttung evtl. 2013;
  • Besuch des Berliner Kinderchores "Promenadenmischung" am 09.06.2012
  • Wiegeritt (evtl. am 10.06.2012) und Sonnwendfeier (Termin je nach Witterung)
  • regelmäßiges Voltigiertraining
  • Amazonenwochenende
  • integrativer Reitertag (=vereinsinternes Turnier),
  • Wanderritt (wer Interesse hat - Kontakt Wanderritt von Hüttung aus: Annika, Wanderritt durchs Fichtelgebirge: Brigitte)
  • evtl. Motivationsabzeichenabnahme (kleines und großes Hufeisen, Steckenpferd)

Ihr dürft also gespannt sein! Über Hilfe und Unterstützung freuen wir uns natürlich immer ;-)

Außerdem haben wir ein Nutzungsentgeld für Nichtmitglieder bei Nutzung des vereinseigenen Materials (Hindernisse) beschlossen: dieses wird fälltig, auch wenn nur das Pferd das Hindernismaterial nutzt; ab wann diese Regelung in Kraft tritt, wird noch bekannt gegeben.

Grund für diese Regelung: der Verein wendet zur Instandhaltung der Hindernisse finanzielle Mittel und viel ehrenamtliche Zeit auf; z.B. müssen die Aluständer von einer Fachwerkstatt repariert werden, Farben zum Hinderniss streichen gekauft werden und die Hindernise mit einem neuen wetterfesten Anstrich versehen werden.

 

Wir bitte alle um Verständnis für diese Regelung! Ab wann sei in Kraft tritt, wird durch Aushang bekannt gegeben.

Anregungen und weitere Vorschläge sind erwünscht!

 

Bis demnächst - Eure Brigitte

 

  

OSTEREIER - RALLY UND ANGRILLEN

 Obwohl es das Wetter nicht so gut mit uns meinte, traf sich eine kleine Gruppe von Reit- und Voltikids, um der Spur des Osterhasen zus folgen. Beigleitet von Franzi und Nadin wurden unter strenger "Aufsicht" von Mona-Pony bald alle, nein fast alle Osternester im Wald gefunden.

Eins hatte der Osterhase so gut versteckt, dass es vor uns verborgen blieb. Na, vielleicht haben ja die Rehe und Hasen ihre Freude daran.

  

 

Anschließend lud Familie Höllerich zum Angrillen ein.  "Sauar.... " äh Schweinehinterteil mit Sauerkraut und Bauernbrot stand auf der Speisekarte. Ein riesengroßer Grill wurde angeschürt und wer sich vorgestellt hat, dass es unter Rauch und Qualm eine fetttriefende Angelegenheit wird, der hat sich geirrt. Nahzu rauchfrei am Gasgrill drehte ein mageres großes Schinkenstück seine Runden, um dann von der hungrigen Meute verspeist zu werden.

Ein herzliches Dankeschön an Familie Höllerich, die zudem eine Betrag aus dem Überschuss an die Jugendkasse spendete.

 

 

Wir freuen uns schon auf weiter Grill- Events ;-)

 < Brigitte Kriegisch>

 

 

PRÄZISIONSPARCOURS - TRAINING

Egal ob Westernreiter, Dressur - oder Springreiter, Freizeitreiter oder Verfechter der klassischen Reitweise-

am 4. März  trafen sich 15 Pferdefreunde in unserer Reithalle, um mit 11 Pferden und Ponys gemeinsam einen Geschicklichkeitsparcours zu trainieren. Hierbei werden die Hindernisse wie: Stangenlabyrinth, Sackgasse, Wendehammer, Korb übersetzten, Windbruch, Wassergraben im Schritt absolviert. Ausgetüftelt hat die Aufgaben - die nach FN Standard zusammengestellt sind- für uns Susanna.

Voraussetzung ist ein Pferd, das mit seinem Reiter ein gutes Team bildet, ihm vertraut und die Hilfen gut annimmt. Da wir natürlich für den "Wasserdurchritt" nicht die Reithalle in Swimmingpool umwandeln konnten, mussten die Teams über eine weiße raschelnde Plane oder weiche Schaumstoffmatten reiten, was eine große Portion Vertrauen voraussetzt.

Mit Geduld schafften alle Pferde, dieses Hindernis zu "überwinden".

Für Mensch und Pferd was dieser Nachmittag eine willkommene Abwechslung nach der Winterzeit.  

 

Da es für Nino gar kein Problem war, durchreitet Julia das Stangenlabyrinth im Rückwärtsgang.

Es hat allen viel Spaß gemacht, wie Ihr an den Fotos in der Galerie sehen könnt!

Fortsetzung folgt bei schönem Wetter mit neuen Hindernissen - auch Elementen aus einer Gelassenheitsprüfung- im Frühjahr am großen Platz.

 

 < Brigitte Kriegisch>

 

 

DRESSURKURS MIT MIRYAM HUSAIN   

Bei eisigen Temperaturen fand Anfang Februar in unserem Stall ein Reitkurs mit Miryam Husain statt. Die Trainerin aus dem Südschwarzwald, die sich dem pferdegerechten Reiten und der klassisch- iberischen Reitweise verschrieben hat, ist in unserer Region keine Unbekannte. Bereits im Herbst begeisterte sie bei einem Kurs in Markersreuth einige Hüttunger Amazonen. So entstand der Wunsch, ein komplettes Trainigswochenende in unserem Reitstall zu veranstalten. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Brigitta Rank, die diesen Kurs organisierte und ermöglichte.  
Bereis am Freitagabend  wurden theoretische Inhalte und Fragen rund um die Trainingseinheiten besprochen. In den darauffolgenden zwei Tagen erhielten die sieben Teilnehmerinnen Einzelunterricht sowohl in der Arbeit vom Boden als auch im Sattel. Auf dem Trainingsplan standen u.a. die Arbeit an der Longe und Seitengänge in Bodenarbeit, wobei die Kursleiterin besonderen Wert darauf  legte, mit den Pferde durch Körpersprache zu kommunizieren.

  

von links nach rechts: Miryam Husain, Ines Strobel, Brigitta Rank, Susanne Stürmer

vorne sitzend: Martina Wolfrum, Katrin Reprich

es fehlen auf dem Bild: Bettina Bäumler und Barbara Wurzbacher


Die Trainingsinhalte orientierten sich jeweils am Ausbildungsstand von Reiter und Pferd.  Begeistert zeigten sich die teilnehmenden Amazonen von der Kompetenz der Kursleiterin und ihrer besonderen Fähigkeit der individuellen Kenntnisvermittlung.
Wer mehr über Miryam Husain erfahren möchte, kann sich im cavallo reitschultest informieren oder direkt auf ihrer Homepage oder persönlich bei einem weiteren Reitkurs, der voraussichtlich Anfang Mai bei uns im Stall stattfindet.

 

 

spanischer Schritt vorgeführt von Brigitta Rank auf ihrer Friesenstute 

 Weitere Kurse mit Miryam Husain sind in Markersreuth und Geroldsgrün/Steinbach sind im Frühjahr vorgesehen.
 

 < Brigitte Kriegisch>

 

 

VIEL GLÜCK IM NEUEN JAHR

Am 1. Januar haben traditionsgemäß einige Amaoznen unseres Reitvereins das Jahr 2012 mit einem Neujahrsspringen begrüßt. Viel Spaß dabei hatten Annika auf Nanu, Franziska auf Luna, Susanna mit Ronja und Amelie mit ihrem springbegeisterten Pony Mona. 

Wir wünschen allen, dass der Sprung ins Neue Jahr dem Verein, den Pferden und Reitern des Reitstalls Pechstein und den Freunden unseres Vereins Glück bringen möge!

Eure Sportwartin Brigitte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reitverein Hüttung    reitverein-huettung@web.de